Hauptinhalt

Auszug - Ausbau Kindertagesstätte und Krippe St. Anna - Umbau Küche  

Sitzung des Rates der Stadt Twistringen
TOP: Ö 15
Gremium: Rat der Stadt Twistringen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 29.10.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:10   (öffentlich ab 19:30) Anlass: Sitzung
Raum: Hildegard-von-Bingen-Gymnasium
Ort: Vechtaer Straße 44, 27239 Twistringen
2019/030-3 Ausbau Kindertagesstätte und Krippe St. Anna - Umbau Küche
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Raven, AnkeBezüglich:
2019/030
Federführend:FB II Familie & Soziales Bearbeiter/-in: Larmann, Pascal
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ratsvorsitzender Rolf Meyer ruft den Tagesordnungspunkt und erteilt das Wort an Bürgermeister Jens Bley.

 

Bürgermeister Jens Bley erläutert die vorliegende Sitzungsvorlage. Der Verwaltung ist der Auftrag erteilt worden, eine Zentralküche zu prüfen. Gleichzeitig soll aber auch der KiTa St. Anna die Möglichkeit gegeben werden, ihre Küche weiterhin zu nutzen. Wie im Beschluss dargestellt, werden die dafür erforderlichen Geräte angeschafft. Sollte die Entscheidung für eine Zentralküche fallen, wird die im Eigentum der Stadt Twistringen befindliche Küchenausstattung der Krippe und Kita St. Anna in die zentrale Lösung übernommen werden.

 

Ratsmitglied Ulrich Helms weist darauf hin, dass die Essensbelieferung an die Seniorenheime aus der ehemaligen eigenen Krankenhausküche aus Kostengründen an einen Cateringbetrieb vergeben wurde. Möglicherweise könnte nach Fertigstellung des Krankenhauses von dort die Versorgung übernommen werden. Es stellt sich die Frage, welcher Betrag bis zur Fertigstellung der Klinik für eine eigene Zentralküche aufgewendet werden sollte.

 

Ratsmitglied Jürgen Schulze bedankte sich für die getroffene Lösung. Er hebt noch einmal hervor, wie wichtig es den Mitarbeitern sei, die Essenszubereitung mit regionalen und saisonal Produkten herzurichten. Er befürwortet den Erhalt dieser Küche.

 

Ratsmitglied Katrin Schwarze hatte bereits im Verwaltungsausschuss den Antrag gestellt, die Möglichkeiten einer Zentralküche im neuen Krankenhaus zu prüfen.

 


Beschlussvorschlag:
Der Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 26.04.2019 zur Beschaffung der neuen Küchenausstattung für die Krippe und Kita St. Anna wird ausgeführt und die dafür erforderlichen Haushaltsmittel im Nachtrag 2020 bereitgestellt. Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept für eine Frischküche als zentrale Küche zu entwerfen (Nachfrage der bestehenden und neuen Einrichtungen, Wirtschaftlichkeitsberechnung etc.), die eine tägliche Zubereitung von ca. 300 – 400 Essen für die Kindertagesstätten und Schulen ermöglicht.

 

Nach Vorlage des Konzeptes und politischer Beratung wird entschieden, ob zukünftig zentral das Essen für Kitas und Schule gekocht werden soll oder die bestehenden Lösungen fortgeführt werden sollen. Im Falle einer Entscheidung zugunsten einer Zentralküche wird die im Eigentum der Stadt Twistringen befindliche Küchenausstattung der Krippe und Kita St. Anna in die zentrale Lösung übernommen.

 


 

Abstimmung:

Ja-Stimmen:

22

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

3

 

 

Instagram Öffnungszeiten Kontakt
»