Hauptinhalt

Auszug - Bauleitplanung der Stadt Twistringen - Behandlung eines Antrages auf Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26-(100/35) "Obere Delme" in der Ortschaft Twistringen hier: Entscheidung über den Antrag und über einen Aufstellungsbeschluss  

Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaft
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaft Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 21.04.2021 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 19:55 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Lindenstraße 14, 27239 Twistringen
2021/029 Bauleitplanung der Stadt Twistringen - Behandlung eines Antrages auf Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26-(100/35) "Obere Delme" in der Ortschaft Twistringen
hier: Entscheidung über den Antrag und über einen Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Gelhaus, ChristianAktenzeichen:1.51.10.01
Federführend:FB IV Stadtentwicklung und Wirtschaft Bearbeiter/-in: Gelhaus, Christian
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der stellvertretende Ausschussvorsitzende Horst Küpker ruft den Tagesordnungspunkt auf und übergibt das Wort an Stadtplaner Christian Gelhaus.

 

Stadtplaner Christian Gelhaus trägt vor, dass dieses Verfahren von den Eigentümern des Grundstücks Busch- weg 8 beantragt wurde. Er gibt kurz den Inhalt der Sitzungsvorlage wieder. Hier müsse nun über die möglichen Varianten zur Veränderung/Vergrößerung der Geltungsbereiche gesprochen werden. Er erläutert die in der Vorlage bezeichneten Verschiebungen der einzelnen Baugrenzen.

 

Die Kosten des Bauleitverfahrens für den Antragsbereich tragen die Eigentümer. Bei dem vorgeschlagenen größeren Geltungsbereich fallen möglicherweise geringfügig Mehrkosten an. Darüber ist dann mit dem Antragsteller eine Regelung zu treffen.

 

Herr Gelhaus erläutert das bisherige/weitere Vorgehen:

- Anhörung Ortsrat (19.04.2021) – Ergebnis: Zustimmung (Verträglichkeit mit benachbartes Gewerbe               beachten)

- Vorberatung im Fachausschuss (21.04.2021)

- Beratung und Entscheidung durch VA (22.04.2021) Nächste Schritte:

- Ausarbeitung eines Planentwurfes (Planungsbüro)

- Frühzeitiges Beteiligungsverfahren

- Entwurfs- und Offenlegungsbeschluss mit Anhörung des Ortsrates

- Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange

 

Während der Aussprache des stellv. Ausschussvorsitzenden Horst Küpker übernimmt Ausschussmitglied Sylvia Holste-Hagen den Vorsitz.

 

Horst Küpker fragt, ob es durch die größer Variante der Erweiterung der Baugrenzen eine Verschlechterung für Anlieger geben könnte.

 

Stadtplaner Christian Gelhaus antwortet, dass sich keine Verschlechterung gegenüber den bisherigen Festsetzungen ergibt. Auf dem Nachbargrundstück würde das Baufeld erweitert, was perspektivisch eher als Verbesserung anzusehen sei.

 

Er bestätigt Ausschussmitglied Manfred Rickers, dass die Zuwegung der Antragsteller wie bisher über den Buschweg erfolgt.

 


Beschlussvorschlag:
Dem Antrag des Eigentümers des Grundstückes Buschweg 8 wird zugestimmt und die Aufstellung der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26-(100/35) „Obere Delme“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB mit dem vorbezeichneten erweiterten Geltungsbereich (bis zur Luchtenburg) beschlossen.
 

 


 

Abstimmung:

Ja-Stimmen:

8

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0

 

 

Instagram Öffnungszeiten Kontakt
»