Hauptinhalt

Auszug - Bericht über Aktivitäten zur Vorbereitung des Jubiläums 750 Jahre Abbenhausen  

Sitzung Ortsrates Abbenhausen
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsrat Abbenhausen
Datum: Mi, 25.09.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:33 - 20:56 Anlass: Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Abbenhausen
Ort: Brümser Kamp 4, 27239 Twistringen
 
Wortprotokoll

Ortsbürgermeister Bernhard Kunst teilt mit, dass für die Organisation und Vorbereitung der 750-Jahr-Feier Abbenhausen eine Arbeitsgruppe gebildet wurde. Das gemeinsame Fest aller Ortschaften mit 750-jährigem Jubiläum werde am 20.06.2020 in der Ziegelei stattfinden.

 

Ortsratsmitglied Marlies Meyer sagt, dass die Feier in Abbenhausen unter dem Motto „Abbenhausen lädt ein“ am 24. und 25. April 2020 stattfinden werde. Das Fest werde als Neuauflage des alten, vor vier Jahren stattgefundenen Festes geplant. Sie habe die Veranstaltung für den nächsten Flyer des Kulturkreises „KURT“ vorgemerkt. Der Ticketkauf sei in den Friseursalons Gade und Rausch, sowie im Hofladen Meyer möglich. Zur Gestaltung des Festes habe der Arbeitskreis eine Ideenabfrage, mit Rückmeldung bis zum 01.12.2019, gestartet.

 

Gemeinsam mit den Anwohnern tauscht der Ortsrat Ideen und Anregungen zur Gestaltung des Festes aus.

 

- Ein Anwohner weist darauf hin, dass eine Festschrift erstellt werden soll. Nach Aussage von Ortsbürgermeister Bernhard Kunst ist diese zurzeit in Arbeit und soll bis zum 25.04.2020 fertiggestellt sein.

- Für die Jugendlichen sei im Rahmen der Ferienkiste eine Jugendfete geplant.

- Ein Kalender mit Fotos aller 5 Ortschaften werde entworfen.

- Eine Orientierungsfahrt sei geplant sowie die Aktion „Ein Dorf fährt aus“.

- Ein Mottowagen „Abbenhausen 750-Jahr-Feier“ werde am Steller Erntefest 2020 teilnehmen.

- Ortsratsmitglied Markus Schröder schlägt vor, ein Foto der Zahl „750“, dargestellt durch die Ei-

 wohner aller Abbenhausener Ortsteile, mit einer Drohne zu machen.

 

Ortsratsmitglied Karl-Heinz Knabe teilt mit, dass der Gedenkstein bereits im „Lehrergarten“ aufgestellt sei.

Er stamme aus der Sandkuhle Kastendiek und sei vom THW transportiert und aufgestellt worden. Das Einmeißeln der Inschrift müsse noch erfolgen.

 

Eine Anwohnerin möchte beim Gedenkstein einen Bienenbaum pflanzen und ihn auch sponsern.

 

»